HGV – DER Verein für Gewerbetreibende in Schwarzenbruck

 

Schwarzenbruck ist bunt, das zeigt schon das einprägsame Logo mit seinen farbigen Balken. Wie vielseitig sich die Gemeinde präsentiert, zeigt sich auch in dem Nebeneinander von historischen Gebäuden und moderner Architektur, im vielfältigen Kulturleben und Sportangebot und den engagierten Vereinen. Einer ist aus diesem gemeindlichen Mosaik seit nun bald 35 Jahren nicht mehr wegzudenken: der Handwerker- und Gewerbeverein Schwarzenbruck, kurz HGV.

Die Idee zu seiner Gründung sei damals, 1982, anlässlich der ersten Gewerbeschau eher spontan entstanden. Damals zählten „eine gute Hand voll“ Handwerker und Gewerbetreibende zu den Gründungsmitgliedern. Seitdem kann der HGV stolz auf seine erfolgreiche Geschichte mit zahlreichen Aktiven und Aktionen und auf heute über 80 Mitglieder zurück blicken. Denn, was sich so nüchtern unter dem Zweck des Vereins in der Satzung verbirgt: „Erhaltung und Förderung handwerklicher Traditionen, die Mitwirkung im gesellschaftlichen, kulturellen und kommunalen Bereich“ will gelebt werden, braucht Leute, die das Miteinander pflegen. Dazu zählen nicht nur der Austausch untereinander auf dem kurzen Informationsweg oder der Zusammenschluss als Werbegemeinschaft, sondern auch die Informationen für die Kunden über die monatliche Sonderseite im Boten. Ein großes Plus ist das konkurrenzlose Miteinander im Verein, das den Kunden den Vorteil bringt, dass sich z.B. Handwerker untereinander gut kennen und auch gegenseitig weiter empfehlen können. Das gibt dem Kunden ein gutes Gefühl bei der Koordinierung seiner Bauvorhaben. Am liebsten alles aus der Region und so unkompliziert wie möglich! Schwarzenbruck hat’s – HGV – geballte Kompetenz!

Ebenso zählen dazu die Geselligkeit, der Zusammenhalt und das Ziel, gemeinsam das „Dorf“ auf viele Arten zu unterstützen und seine handwerkliche Kultur zu erhalten. Es findet auch jeweils immer am letzten Freitag des Monats ein Stammtisch in geselliger Runde in einer Gaststätte statt, die ebenfalls Mitglied des HGV ist. Einladung hierzu unter „Vereinsnachrichten“ im Boten.

Oder, wie es in der Satzung heißt: „Förderung, Entwicklung und Sicherung des Handwerks und Gewerbes“.

Dazu zählen mit Sicherheit die im 3-jährigen Turnus stattfindenden und sehr informativen Gewerbeschauen, bei denen sich die Betriebe mit der ganzen Bandbreite ihrer Leistungen vorstellen. In diesen Bereich fällt ebenso die Schwarzenbrucker Kärwa, denn der Kärwa-Verein fand viele seiner Sponsoren und Unterstützer beim HGV, der seit der Neuausrichtung durch den Kärwa-Verein von Anfang an mit einem von Mitgliedern selbst gebauten Verkaufswagen an der Kärwa teilnimmt.

Seit Jahren ist die Schlauchboot-Wasserwanderung auf dem alten Kanal für Kinder der Gemeinde beim Ferienprogramm ein beliebter und erfolgreicher Bestandteil.

Jeder, der in Schwarzenbruck einen Handwerksbetrieb leitet oder ein Gewerbe betreibt kann hier Mitglied werden. So sind neben Handwerkern und Dienstleistern, auch die hier örtlichen Kreditinstitute, Versicherer, Lohnsteuerberater und Anbieter von Informationstechnologien im Handwerker- und Gewerbeverein. Vom 1-Mann-Unternehmen bis zu Großbetrieben – so bunt, wie Schwarzenbruck.

Verfasst von Dorothea Krätzer, veröffentlicht in „Der Bote“ (September 2016)